Führungen für Schüler der Sekundarstufe II

Bei der Führung durch den Wohnturm von Castrum Vechtense erleben Sie als Besucher die Lebenswirklichkeit einer Burgwirtschaft des 11. /12. Jahrhunderts. Sie sehen den Wohnraum des Hochadels mit der Bettstatt und der herrschaftlichen Tafel, die Waffen eines Ritters und das Kleid einer Burgfrau im obersten Geschoss. Darunter befindet der Wirtschafts- und Schlafraum des Gesindes, wo das Essen für die Tafelrunde zubereitet, Wolle gefärbt und Garn gesponnen wurde. Das unterste Geschoss dient als Lagerraum für die empfindlichen Lebensmittel.

Ganz nebenbei erfahren Sie, wann die Burg Vechta durch wen gebaut wurde und warum man dabei drei Inseln anlegte anstatt nur einer großen.

Lassen Sie sich von der bunten mittelalterlichen Welt faszinieren. Sie werden sie ganz neu kennenlernen.

 

  • Kosten: 15,- Euro
  • Gruppengröße: max. 25 Pers.
  • Dauer: 60 Min
Merken

Der Schwerpunkt einer Führung mit verschiedenen Mitmachaktionen kann im Vorfeld abgesprochen und den Lehrinhalten angepasst werden. Als Themen stehen u.a. zur Auswahl: Mittelalter, Rittertum, Stadtgeschichte, Stein- und Bronzezeit, Strafvollzug, 30-jähriger Krieg und 19. Jahrhundert. Die Führung ist jeweils Zielgruppenorientiert aufgebaut.

  • Kosten: 15,- Euro
  • Gruppengröße: max. 25 Pers.
  • Dauer: 60 Min.
Merken

Über Bildbetrachtungen, Standbilder und Rollenspiele wird den Schülern das Thema "Judenverfolgung im Nationalsozialismus" behutsam ohne Schreckensbilder vermittelt . Grundlage dieser Unterrichtseinheit mit Museumsbesuch ist das Bilderbuch "Papa Weidt" von Inge Deutschkron und Lukas Ruegenberg.

  • Kosten: 15,- Euro
  • Gruppengröße: max. 25 Pers.
  • Dauer: 60 Min.
Merken

Nach einer Einführung in das mittelalterliche Ritterwesen können die Kinder in der Schmiede erleben, worin die Arbeit eines Schmieds besteht. Außerdem haben sie die Möglichkeit, als Gruppe ein geschmiedetes Objekt anzufertigen, das dann mitgenommen werden kann.

  • Kosten: 15,- Euro
  • Gruppengröße: max. 25 Pers.
  • Dauer: 60 Min.
Merken

Alle Schulen, die ein Mittelalterprojekt ins Auge fassen, können sich in der Planung und Durchführung ihres Projektes beraten lassen. Die Museumspädagogen stehen Ihnen, den Lehrpersonen, mit ihren jahrzehntelangen Erfahrungen mit Rat und Tat zur Seite. Wir kommen gerne im Rahmen einer SCHILF in Ihre Schule oder Sie besuchen uns in unseren museumspädagogischen Räumen.

Hier erfahren die Schüler nicht nur alles Wissenswerte rund um das Schreiben und seine Geschichte, sondern finden auch selbst heraus, wie das so war, als man noch mit einer richtigen Feder geschrieben hat. Sie falten Briefe nach historischer Vorlage und verzieren sie mit einem mittelalterlichen Namensbuchstaben, fertigen ein Siegel an oder stellen Wachstafeln her.

  • Kosten: 15,- Euro
  • Gruppengröße: max. 25 Pers.
  • Dauer: 60 Min.
Merken

Hier erleben die Schüler die Geschichte des Strafvollzugs vom Mittelalter über den Nationalsozialismus bis in die Gegenwart. Sie können sich beim Besuch des museumseigenen Zellentraktes eine Arrestzelle im Originalzustand ansehen - bis 1991 saßen hier Häftlinge ein. Außerdem lernen sie verschiedene Ehren- und Leibesstrafen kennen.

  • Kosten: 15,- Euro
  • Gruppengröße: max. 25 Pers.
  • Dauer: 60 Min.
Merken

Unter dem Motto „Von der Burg zur Festung“ stellt der in Norddeutschland einmalige historische Zitadellenpark ein Bindeglied zwischen dem „Museum im Zeughaus“ und „Castrum Vechtense“ dar. Erleben Sie bei einer Führung durch historische Teilrekonstruktion der Vechtaer Zitadelle den unterschiedlichen Aufbau von einer frühneuzeitlichen und einer mittelalterlichen Festungsanlage. Dabei werden Ihnen Informationen über die unterschiedlichen Lebensweisen in den verschiedenen Zeitepochen, die unterschiedlichen Waffengattungen und Verteidigungsstrategien gegeben. Und Sie erfahren, welche Funktion die jeweilige Festungsanlage für die Stadt Vechta hatte.

  • Kosten: 15,- Euro
  • Gruppengröße: max. 25 Pers.
  • Dauer: 60 Min.
Merken