17. Februar, 15.00 Uhr

Figurentheater

„Ein Pferd namens Verd“

Hallo, ich bin ein sehr kleines Pferd, aber Ihr könnt ich einfach „Verd“ nennen.
Ich sage immer:
Wenn Verd eine Reise tut, dann kann es was erzählen.
Vor allem weil ich sehr klein bin und die Welt sehr groß ist.
Da kann ein Tisch, ein Stuhl oder eine Treppe schon ein richtig großes Hindernis werden.
Ich erzähle Euch von meinen Abenteuern.
Und wie man es schafft, dabei nicht unterzugehen
Sechs Wochen war die studierte Figurenspielerin Iris Keller mit ihrem „Verd“ in Vechta unterwegs.
Dabei ist eine Geschichte entstanden, über einen Herzenswunsch und Begegnungen, die einem den Weg zeigen:
Verd macht Mut, die Dinge selbst in die Hand zu nehmen.

Bühne: Iris Keller
Eintritt: 5,- €, ab 4 Jahre