19. September, 19.30 Uhr

Buchpremiere und Lesung

„Ihre Schule wird im nächsten Sommer geschlossen!“
Für einen Moment ändert sich nichts an der Stille im Raum, als der Dezernent dem Kollegium eines Gymnasiums diese Mitteilung macht. Dann setzen die Reaktionen ein. Mensch¬liche und pädagogische Reaktionen auf die plötzlich dro¬hende Veränderung eines Lebens, eines Berufs, einer Beru¬fung. Neid, Verzweiflung, Karrierestreben, Veränderungs¬wünsche, Durch-setzungsvermögen, Lethargie und auch Solidarität im Miteinander von Lehrern, Eltern und Schülern einer Schule.
Das Innenleben einer Abwicklung, geschrieben von einem, der sich durch eigene berufliche Bindung auskennt.
Der Eintritt in das Museum im Zeughaus Vechta und die Teilnahme an der Lesung sind kostenfrei. Die Veranstaltung wird musikalisch umrahmt. Es liest der Autor.
Die Buchpremiere und Lesung ist eine Kooperationsveranstaltung zwischen dem Museum Vechta und dem Geest-Verlag.

Informationen zum Buch:
Olaf Bröcker
ABSCHLUSSJAHR
Roman
Geest-Verlag 2019
ISBN 978-3-86685-735-3
204 S., 12 Euro

Informationen zum Autor:
Olaf Bröcker
geb. 1970 in Hamburg, aufge¬wachsen in Schleswig-Holstein. Studium der Germa¬nistik und Ge-schichte in Kiel. Seit 1999 Leh¬rer in Vechta. Zahlreiche eigen¬ständige Veröffent¬lichun¬gen - strecken-wei¬se farbenblind (2011), Rasenstücke (2013), Wolf. Sein Sohn (2017), GEZEITEN¬HORIZONTE (2018) und Herausgeber verschiedener Anthologien. Zahlreiche eigene Beiträge in Anthologien, Festschriften etc. Seit vielen Jahren Leiter der Schreib¬werkstatt des Gymnasiums Antonianum in Vechta. Einige Jahre Lehrbeauftragter an der Universität Vechta. Ver¬schiedene Preise und Auszeichnungen, u. a. dem Jahrespreis des Nds. Geschichts¬lehrerverbandes für ein zweijähriges Schreib- und Buchprojekt mit Schülern über Jugend im National¬sozialismus. Leiter von Theatergruppen, Schreibakademien und vieles mehr.