Allgemeiner Hinweis

Die Anreise zu den Kursen sollte Freitagabend bis 19 Uhr erfolgen. Der Abend ist für die allgemeine Geselligkeit - möglicherweise mit Vortrag - vorgesehen. Abreise ist am Sonntag gegen 16.30 Uhr. Das Museum stellt seine Räumlichkeiten und Sanitäranlagen für die Übernachtung zur Verfügung. Schlafsack/Isomatte oder Ähnliches muss selbst mitgebracht werden.
Die Verköstigung übernimmt das Museum. In den Kursgebühren sind die Verpflegungskosten enthalten. Getränke werden gesondert abgerechnet.

Anreise

Alle Kurse und Veranstaltungen finden im Museum im Zeughaus, Zitadelle 15, 49377 Vechta statt. Nehmen Sie von der BAB 1 die Abfahrt Vechta und fahren Sie Richtung Vechta. Kurz hinter dem Ortseingang überqueren Sie die Bahnlinie und biegen direkt danach rechts ab in die Straße »An der Gräfte«. Nach rund 400 m geht rechts - erneut über den Bahnübergang - die Straße »Zitadelle« ab, die Sie direkt zu unserem Museum führ

 

 

Bogenbau

In diesem Kurs wird ein Langbogen aus Eschenholz gebaut. Die Sehne wird mit Flämisch Spleiß oder Flämisch Drill von Hand wie vor hunderten Jahren gefertigt. Es werden keine Vorkenntnisse in Holzverarbeitung gebraucht, da die Fertigung mit Ziehklinge und Raspel leicht zu erlernen ist.

Vom Aussuchen des richtigen Holzes bis zum Finish werden alle Stufen der Fertigung behandelt.

Sämtliche Materialkosten sind im Kursentgelt enthalten.

  • Kosten: 220,- Euro
  • Gruppengröße: 5 - 8 Pers.
  • Leitung: Ralf Gutzeit
  • Bitte mitbringen: Arbeitskleidung (wenn möglich historische Arbeitskleidung)
Merken
Pfeilbau und Schießtechniken

In diesem Kurs bauen wir insgesamt zwölf Pfeile. Die Pfeile werden in historischer Art ohne Kleber oder andere Hilfsmittel von Hand gefertigt. Am zweiten Tag werden wir uns mit dem traditionellen intuitiven Bogenschießen beschäftigen. Ganz ohne Visier und andere Hilfsmittel.

  • Kosten: 220,- Euro
  • Gruppengröße: 5 - 10 Pers.
  • Leitung: Ralf Gutzeit
  • Bitte mitbringen: Arbeitskleidung (wenn möglich historische Arbeitskleidung)
Merken
Schmieden

Vermittelt werden die Grundlagen des Schmiedens: Treiben, Stauchen, Spalten, usw. Folgende Objekte können hergestellt werden: Lampenhalter, Kerzenhalter, Fleischgabeln, Löffel und andere.

  • Kosten: 150,- Euro
  • Gruppengröße: 3 - 6 Pers.
  • Leitung: Jürgen Ritschel
  • Bitte mitbringen: Arbeitskleidung (wenn möglich historische Arbeitskleidung), Einfache Arbeitshandschuhe aus Leder (kein Kunstleder)
Merken
Helmbau

Im Helmbaukurs werden die grundsätzlichen Fähigkeiten zum Bau eines Helmes wie Treiben und Nieten vermittelt. Jeder Teilnehmer kann nach eigenen Wunsch einen Helm herstellen  – ob Wikingerhelm, Topfhelm oder Eisenhut. Die gebauten Helme können als Schauhelm oder für Schaukampf im Still des Huskarl verwendet werden. Im theoretischen Kursteil werden  die Helme in ihren historischen Kontext gestellt  und erklärt.

  • Kosten: 220,- Euro
  • Gruppengröße: 4 Pers.
  • Leitung: Friedrich Hinrichs
  • Bitte mitbringen: Arbeitskleidung (wenn möglich historische Arbeitskleidung)
Merken