Wie sah eigentlich das alltägliche Leben der Menschen auf einer Burg aus? Wie fühlt sich ein Helm auf dem Kopf an? Wie greift man ein Schwert?
In diesem Programm erfahrt ihr alles über die Burg und ihre Bewohner. Hierzu gehören zum Beispiel der Aufbau einer Burg und die Waffen mit denen man sie angreifen und verteidigen konnte.

  • Kosten: 25,00 € zzgl. Eintritt
  • Gruppengröße: max. 25 Pers
  • Dauer: 60 Min.
Merken

Nach einer Einführung in das mittelalterliche Ritterwesen können die Kinder in der Schmiede erleben, worin die Arbeit eines Schmieds besteht. Außerdem haben sie die Möglichkeit, als Gruppe ein geschmiedetes Objekt anzufertigen, das dann mitgenommen werden kann.

  • Kosten: 15,- Euro
  • Gruppengröße: max. 25 Pers.
  • Dauer: 60 Min.
Merken

  Ab 10 Jahre! 

 Nach einer Einführung in das mittelalterliche Ritterwesen schmiedet ihr ein Objekt, welches ihr mit nach Hause nehmen könnt.

  • Kosten: 25,00 € zzgl. Eintritt
  • Gruppengröße: max. 25 Pers.
  • Dauer: 60 Min.
Merken

Dieses Mitmachangebot spricht besonders Seniorengruppen an, kann aber auch von alle anderen Altersgruppen gebucht werden.
Es werden Ihnen die vielfältigen Möglichkeiten gezeigt, Sprache zu schreiben. Diese Reichen vom Holzgriffel über die Venezianische Glasfeder und den Gänsekiel bis hin zum modernen PC.

  • Kosten: 25,- Euro plus Museumseintritt
  • Gruppengröße: max. 25 Pers.
  • Dauer: 60 Min.
Merken

Hier erfahren die Schüler alles Wissenswerte rund um das Schreiben und seine Geschichte. Sie falten Briefe nach historischer Vorlage und fertigen ein eignes Siegel an.

  • Kosten: 15,- Euro
  • Gruppengröße: max. 25 Pers.
  • Dauer: 60 Min.
Merken

Ausleihe des  "Literarischen Stadtführers"

Die Stadtführung erfolgt durch ein Audioguide.

Das Ausleihen ist nur während der Öffnungszeiten oder nach telefonischer Vereinbarung möglich.

Als Pfand müssen Sie ein amtliches Dokument (Personalausweis, Führerschein... ) beim Entleiher für die Leihdauer hinterlegen.

Die Rückgabe des Gerätes muss am Ausleihtag erfolgen.

 

Haben wir nicht alle schon auf solch einen Stadtführer gewartet? Auf einen Stadtführer, der uns nicht mit historischen Fakten erschlägt und den Blick nicht durch fremde Wahrnehmungen verstellt, sondern unseren persönlichen Empfindungen Raum lässt, uns Anregungen gibt, die allseits bekannten Standorte zu verlassen und uns das Überraschende, Neue , Unbekannte des bisher Vertrauten zu erschließen? Sie halten also keinen herkömmlichen Stadtführer in der Hand, der Ihnen die Geschichte von Sehenswürdigkeiten erzählt. Manche Texte wirken beim ersten Zuhören sogar so, als ob sie nichts mit der Station des Rundganges zu tun haben. Und doch sind sie genau an dieser Stelle von den Schülerinnen und Schülern verfasst worden. Der Literarische Stadtführer wurde 2010/2011 geschrieben von zwölf Jugendlichen, die sich mit Ihrer Stadt auseinandersetzen, in ihr leben und sie lebendig empfinden. Sie stellen ihr Vechta vor, unverfälscht, glaubwürdig, positiv wie negativ, nichts beschönigend, ehrlich. Manche Texte provozieren, sind böse, manche überraschend einfühlsam, nachdenklich.

  • Kosten: 3,- Euro pro Gerät an Leihgebühr
Merken

Hier erleben die Schüler die Geschichte des Strafvollzugs vom Mittelalter über den Nationalsozialismus bis in die Gegenwart. Sie können sich beim Besuch des museumseigenen Zellentraktes eine Arrestzelle im Originalzustand ansehen - bis 1991 saßen hier Häftlinge ein. Außerdem lernen sie verschiedene Ehren- und Leibesstrafen kennen.

  • Kosten: 15,- Euro
  • Gruppengröße: max. 25 Pers.
  • Dauer: 60 Min.
Merken

In diesem Programm erlebt ihr die Geschichte des Strafvollzuges vom Mittelalter über den Nationalsozialismus bis in die Gegenwart. Zu dem könnt ihr euch im museumseigenen Zellentrakt ein Bild davon machen, wie es in einem Gefängnis aussieht.

  • Kosten: 25,00 € zzgl. Eintritt
  • Gruppengröße: max. 25 Pers.
  • Dauer: 60 min.
Merken

Wir sind adelig! Das bedeutet: Jeder Mensch darf stolz auf sich selbst sein. Was kann dieses Selbstbewusstsein stärker in die Öffentlichkeit tragen, als ein persönliches Wappen. Über die Gestaltung des Wappens treffen die Kinder eine Entscheidung über ihr eigenes Selbstbild. Wollen sie eher eine Blume, ein Stern oder ein Adler sein? Wappen waren im Mittelalter über die individuellen Aspekte hinaus Ausdruck gesellschaftlichen Zusammenlebens, seiner Organisation und Herrschaftsverhältnisse. Diese werden im Angebot thematisiert.

  • Kosten: 15,- Euro
  • Gruppengröße: max. 25 Pers.
  • Dauer: 60 Min.
Merken