Barbaramarkt

01. und 02. Dezember 2018 

9. Barbaramarkt

Winterlicher Mittelaltermarkt
mit Kinderangeboten

Ort: Gärten des Museums/Museum

Eintritt frei

 

Der 9. Vechtaer  Barbaramarkt –
ein Erlebniswintermarkt

 

Der mittelalterliche Barbaramarkt des Museums Vechta, ein Erlebniswintermarkt mit Aktionen, findet dieses Jahr wieder am 1. Adventswochenende statt. Am Samstag den 01.12.2018 zwischen 13.00 und 20.00 Uhr und am Sonntag den 02.12.2018 zwischen 11.00 und 18.00 Uhr öffnet der etwas andere Weihnachtsmarkt seine mittelalterlichen Stände, so dass sich der Duft von heißem Glühwein über das Gelände ausbreiten kann.

Fackelschein, Feuerschalen und Öllampen verzaubern den Gartenbereich des Museums in eine fremde, geheimnisvolle Welt, die von mittelalterlichen Händlern des 10. und 11. Jahrhunderts gestaltet ist. Pelzhändler aus dem hohen Norden, Lederhändler, Kräutersammler, Drechsler, Schmied, Kettenflechter u.a.m. bieten ihre Ware an. Statt moderner Weihnachtsmusik ertönt mittelalterliche Musik. Die Märchenerzählerin Annette Fischer führt die Kinder in die Welt der Heiligen- und Adventsgeschichten: die Heilige Barbara (als Namenspatronin des Marktes), die Heilige Lucia und die heilige Thekla. Geschichten von drei Menschen, die für ihre Vorstellung zu leben und für ihren Glauben alles eingesetzt haben, sogar ihr Leben. Im Hochmittelalter war die Advents- und Weihnachtszeit geprägt vom Glauben, daran möchte die Erzählerin mit ihren Geschichten erinnern.

Im Backhaus des Museums ist eine Taverne und Waffelbäckerei eingerichtet, in der man sich ein bisschen mit wohlschmeckender Suppe, Waffeln und Heißgetränken für Jung und Alt aufwärmen kann.

 

Im Museum finden in der gleichen Zeit Vorführungen mittelalterlicher Handwerker statt. In der Museumsschmiede werden vier Handwerker zusammen schwere Eisen bearbeiten. Ein Salzsieder verkauft seine wertvollen Salze aus der ganzen Welt. Er wird aber auch süße Leckereien wie Marzipan anbieten.

Im 1.Obergeschoss zeigt ein Kettenflechter seine aufwendige Kunst. Kinder und Erwachsene können hier gleichermaßen an Mimachständen kleine Weihnachtsgeschenke für sich selbst oder andere basteln, filzen, malen oder einfach in der Weihnachtscaféteria Kuchen und Kaffee zu sich nehmen.

 

stadtgarten

18.05.   13.00 – 18.00 Uhr
19.05.   10.00 – 18.00 Uhr

Der 20. stadtgARTen in Vechta

Wir freuen uns, Sie wieder – jetzt zum 20. Mal – zu unserer großen Garten- und Kunstaustellung des Museums Vechta einladen zu können. Was der Stoppelmarkt für den Spätsommer ist, ist der „stadtgARTen“ für den Frühling: ein Treffen für Jung und Alt, eine fröhliche und unbeschwerte Begegnung zwischen allen Einwohnern des Oldenburger Münsterlandes und weit darüber hinaus. Der Eintritt ist wie immer frei und stellt kein Hindernis für einen entspannten Besuch dar. Das Museum Vechta als Veranstalterin und alle beteiligten Aussteller freuen sich, Sie als Gäste auf der ältesten Gartenausstellung des Oldenburger Münsterlandes begrüßen zu dürfen. Hier finden Sie im Überblick die wichtigsten Informationen:

1. Die Veranstaltungszeiten Samstag, den 18.05.2019, von 13.00 bis 18.00 Uhr Sonntag, den 19.05.2019, von 10.00 bis 18.00 Uhr

2. Die Veranstaltungsfläche „stadtgARTen“: im Museum im Zeughaus , auf dem Museumsplatz und auf Castrum Vechtense“ Nehmen Sie sich die Zeit, neben der Ausstellungsfläche des „stadtgARTen“ im Museum und auf dem Museumsplatz auch das Gelände der mittelalterlichen Burgrekonstruktion „Castrum Vechtense“ im ZItadellenpark zu besuchen. Die Termine für die Gartenführungen des Kräutergartens von „Castrum Vechtense“ entnehmen Sie bitte der Programmübersicht.

3. Parkplatz für Menschen mit Behinderung Ein spezieller Parkplatz für Menschen mit Behinderungen wird angeboten. Die Zufahrt beim Bahnübergang „Zitadelle“ wird aber nur mit entsprechendem Ausweis gewährt.

4. Depot für gekaufte Waren Die von Ihren gekauften Waren können gegen einen Abholschein im Depot abgeben und später beim Verlassen der Veranstaltung mit dem Auto abgeholt werden. Der Standort des Depots ist im Übersichtsplan mit „Depot“ gekennzeichnet. Das Museum übernimmt keine Gewähr für die abgegebenen gekauften Waren.

Anmeldung - Aussteller