Die Hauptburg ist das Zentrum der Burgwirtschaft, der Burgturm Lebensmittelpunkt der Burgfamilie. Hier vereinigen sich zu Beginn einer Burggründung alle wichtigen Funktionen

Im Erdgeschoss, das nur vom Inneren des Turmes über das erste Obergeschoss zu erreichen ist, befindet sich der Versorgungsbereich, der Bereich, wo Lebensmittel gelagert und zum Teil verarbeitet werden.

Das erste Obergeschoss wird als Wirtschaftsebene für die Zubereitung der Mahlzeiten durch Mägde, für kleinere, handwerkliche Arbeiten, wie z.B. Korbflechten, Färben von Wolle etc. und als Schlafbereich für die Bediensteten genutzt.

Das zweite Obergeschoss dient der adligen Burgfamilie als Wohn- und Schlafbereich sowie als Rittersaal für repräsentative Zwecke. Im Angriffs- bzw. Belagerungszustand tritt die Wehrfunktion in den Vordergrund.

Der Dachraum steht als vielfältiger Lagerraum zur Verfügung, der von außen mit Hilfe von Seilzügen gefüllt wird.

Zukünftige Planung        

Wie bei einer historischen Burganlage ziehen die obengenannten Funktionen auch bei unserem „Castrum Vechtense“ im Rahmen des Ausbaus der Burg aus dem Turm in neue Gebäude um, die da sein können: Magazingebäude für die Versorgung, Wirtschaftsgebäude für die Bedarfe der Hauswirtschaft, Werkstätten für die Burg-Handwerker, der Palas als Wohnraum der Herrschaft.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.